Liuwa: Sambia's Wilder Westen

Tourenverlauf

Eingeschlossen/Nicht eingeschlossen

Im Preis eingeschlossen:

  • Alle Unterkünfte wie angegeben
  • Alle Mahlzeiten (außer Abendessen in Lusaka und Livingstone) 
  • Eintritte in die Parks
  • Alle Transportkosten mit 4x4 Fahrzeug und gesamte Campingausrüstung (außer Schlafsack und Kissen)
  • Flughafentransfer am Anreisetag und Abreisetag laut Programm
  • Erfahrener deutschsprachige/englischsprachige Reiseleitung und ein Koch/Helfer.
  • Alle Aktivitäten wie angegeben.

Nicht im Preis eingeschlossen:

  • Internationale Flüge von und nach Europa.
  • Alle fakultativen Aktivitäten (z.B. Nachtpirschfahrten, Aktivitaeten in Livingstone).
  • Persönliche Versicherung.
  • Visagebühren für Zambia (z.Zt U$ 50-00)
  • Eintritt Victoria Falls (derzeit 20 U$)
  • Alkoholische Getränke, Softdrinks und Trinkgeld

Tag 1:

Lusaka

Ankunft inn Lusaka, Transfer und Übernachtung in gemütlichen Chalets in einer Lodge in der Nähe von Lusaka.(-/-/-)

Tag 2 und 3:

Chunga (Zentraler Kafue National Park)

Mehrere kleine Flüsse durchkreuzen dieses Gebiet, die in der Trockenzeit viele kleine Wasserstellen für die Tiere hinterlassen. Hier werden auch öfter mal Hyänenhunde gesichtet, die weite Teile des Parks durchstreifen. Camping am Kafuefluss.(2x VP)

Tag 4:

Mongu

Mongu ist unser Zwischenstopp am Rande der Barotse Floodplains. Hier  haben wir Gelegenheit  fuer letzte Einkaeufe fuer die naechsten Tage in Liuwa.
Camping am Rande der Barotse Plains (VP)

Tag 5, 6, 7 und 8:

Liuwa Plains National Park:

Es gibt wenige Straßen in diesem abgelegenen und wenig besuchten Park, was unter anderem die Attraktion hier ausmacht: ca. 3660 km² unberührtes Afrika! Wir fahren durch eine unendlich erscheinende weite, honiggelbe Grasebene, die von vereinzelten offenen Pfannen, Bauminseln oder einzelnen Baumgürteln aufgelockert wird. Die offenen Ebenen sind auch ein idealer Lebensraum für Oribis und Reedböcke. Diese Tiere  ziehen wiederum Raubkatzen, Hyänen und auch die seltenen Hyänenhunde an. Ab Ende Oktober versammeln sich tausende Gnus (70.000 wurden 2015 im Park gezählt) auf den Ebenen. Camping in der Wildnis.(4x VP)

Tag 9:

Ngonye Wasserfälle

Wir fahren entlang des Zambezi Flusses und erreichen am Nachmittag die kleinere aber lieblichere Schwester der Victoria Fälle, die Ngonye Fälle. Wir setzen mit einem Boot über den Zambezi und besichtigen die Fälle auch von der vorgelagerten Insel. Camping am Zambezifluss.(VP)

Tag 10:

Livingstone

Eine längere Fahrt am Zambezi entlang bis Livingstone.
Ob Abenteuer oder Relaxen: die Auswahl an Aktivitäten, die hier geboten werden, ist groß.
Zum Abschluß der Reise besuchen wir noch den Mosi oa Tunya National Park und sehen mit etwas Glück noch Nashörner, Sundowner am Ufer des Zambezi.
Übernachtung in Chalets oder schönen Safarizelten (F/M/-).

Tag 11:

Abflug

Transfer zum Flughafen und Abflug (F/-/-)